1. FC Heiningen


TALENTSCHMIEDE 1. FC HEININGEN

18-jähriger Neuzugang vom FC Normannia Gmünd

Die Kaderplanung für die Saison 2017/18 ist beim Voralb-Club schon weit fortgeschritten. Zum etablierten Stamm kommt nun ein hoffnungsvoller Nachwuchsspieler von den A-Junioren der Normannia: Silas Klack zieht es somit in die Nähe seines Heimatortes Bad Ditzenbach.

klack vorstellungSilas Klack (auf dem Foto neben PR-Chef M.O.Merz) informierte sich frühzeitig, wo er am optimalsten den nächsten Schritt seiner Fußballkarriere machen kann. So besuchte er auch Heimspiele des Landesligisten 1. FC Heiningen. Auf Anhieb fand er nach eigener Aussage Gefallen am guten Umfeld und dem „Black&Yellow“-Team. Was lag also näher, als sich bei Denis Egger zum Probetraining anzumelden? „Silas gelang es, gleich zu überzeugen. Er hat zweifellos das Zeug dazu, sich mit dem notwendigen Fleiß an die Mannschaft heran zu kämpfen“, erkannte der Headcoach des Voralb-Clubs. Sportvorstand „Munde“ Funk bemerkte dazu: „Unser junger Trainer Denis Egger (28) hat ein besonderes Händchen für das Erkennen und die Entwicklung von Talenten.“

Klack begann bei den F-Junioren des TSV Deggingen, bevor er zu den D-Junioren des FC Eislingen stieß. Die B-Juniorenjahre verbrachte er beim Heininger Namensvetter in Heidenheim. Dort schaffte er mit der U17 den Aufstieg in die Oberliga. Danach wechselte er zu den A-Junioren von Normannia Gmünd, wo er in der Verbandsliga zu den kopfball- und zweikampfstärksten Spielern gehörte.

Jetzt möchte sich der zentrale Mittelfeldakteur, der sich vor allem auf der Sechserposition wohlfühlt, unter Cheftrainer Egger weiterbilden. „Ich will nach meiner guten Juniorenausbildung ganz einfach dazulernen“, weiß er sich in Heiningen bestens aufgehoben. Er geht die Herausforderung realistisch an: „Es ist mir klar, dass der Übergang im ersten Aktivenjahr nicht einfach ist; hoffe aber auf Chancen, mich zu bewähren.“

Silas steckt mitten in einer Ausbildung zum Bauzeichner. In der Bundesliga drückt er dem FC Bayern die Daumen. Neben vielen anderen Topspielern schwärmt er vom Kapitän der spanischen Nationalmannschaft und von Real Madrid: Sergio Ramos.

Abschließend bekundet der bescheidene Youngster: „Ich freue mich schon auf die neue Saison beim FCH. Es sind dort lauter gute Jungs, bei denen ich mich sofort wohlfühlte.“ Die Online-Redaktion beglückwünscht Silas zu seiner Entscheidung und heißt ihn herzlich willkommen.