1. FC Heiningen


NEUZUGANG BEIM 1. FC HEININGEN

Andre Kriks wechselt vom TSV Weilheim zum Voralb-Club

Dieser Tage meldete der 1. FC Heiningen den nächsten Neuzugang für die kommende Saison in der Landesliga. Mit Andre Kriks kommt ein Stürmer vom Ligakollegen TSV Weilheim zu „Black&Yellow“. Schon vor der abgelaufenen Spielzeit, die der FCH als Vizemeister abschloss, hatte Tobias Flitsch, der Vorgänger von Denis Egger, dem aktuellen Headcoach, den Weilheimer Spieler auf dem Bildschirm.

kriks vorstellungUmso größer ist jetzt allenthalben die Freude über den gelungenen Transfer. „Wir suchten nach einer Verstärkung unserer Offensive und haben nun mit Andre die ideale Besetzung gefunden“, kommentiert Edmund Funk, der Sportvorstand der Schwarz-Gelben. Trainer Denis Egger stößt unisono ins gleiche Horn: „Wir haben Andre schon länger im Visier. Er passt genau in unser Anforderungsprofil. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Andre Kriks wohnt in Aichelberg und durchlief sämtliche Juniorenmannschaften des VfL Kirchheim bis zur ersten Aktivenmannschaft, die seinerzeit den Sturz aus der Oberliga erlebte. Von 2011 bis 13 spielte er im Oberliga-Team der Stuttgarter Kickers. Er hatte in dieser Zeit auch Einsätze und einen Torerfolg in der Regionalliga-Mannschaft der Blauen vom Fernsehturm. Nach einem Jahr beim damaligen Verbandsligisten SV Bonlanden kickte er zuletzt drei Jahre beim TSV Weilheim.

Der 26-jährige Sportstudent der Uni Stuttgart hat soeben seine Bachelorarbeit abgegeben und befindet sich in der Bewerbungsphase für den Berufsstart. Andre Kriks freut sich auf seine neue Aufgabe beim 1. FC Heiningen: „Ich will mein Bestes geben und mit der Mannschaft möglichst viel erreichen.“ Natürlich hofft er als Stürmer auf viele Tore für seinen in den letzten Jahren so erfolgreichen neuen Club. Neben seiner Schnelligkeit verfügt der Angreifer trotz einer Größe von 174 cm über ein gutes Kopfballspiel.

Der Sympathisant des FC Bayern bewundert Robert Lewandowski schon wegen seiner Toreffizienz, „obwohl der ein ganz anderer Spielertyp ist als ich.“

FCH-online begrüßt Andre ganz herzlich und wünscht ihm viel Spaß und Erfolg, den er abschließend selbst bekräftigt: „Ich möchte mit meinen neuen Kameraden die Ziele des Vereins umsetzen und werde dafür alles geben.“