1. FC Heiningen


POKALTHRILLER ALS SAISONAUFTAKT

TSV Blaustein kreuzt bei „Black&Yellow“ auf

Pflichtspielpremiere der Saison 2017/18 beim 1. FC Heiningen: Gleich in der ersten Runde des wfv-Pokals empfängt der amtierende Vizemeister mit dem TSV Blaustein einen Landesliga-Konkurrenten. Die spannende Partie im Sportpark steigt am Samstag um 15.30 Uhr.

Logo TSV BlausteinLange Wochen der schweißtreibenden Trainingsarbeit enden. Headcoach Denis Egger ist vom homogenen Eindruck seines „Black&Yellow“-Teams angetan: „Alle bei den Einheiten anwesenden Spieler haben sehr gut mitgearbeitet. Dafür muss ich ihnen ein Kompliment machen.“ Der junge Trainer sieht zudem bei den zehn Neuzugängen hoffnungsvolle Ansätze, wobei er bei dem einen oder anderen gar ins Schwärmen kommt: „Es sind auf jeden Fall Typen dabei, die uns sofort weiterhelfen können.“ In den absolvierten Testspielen, die samt und sonders gewonnen wurden, blitzte schon hin und wieder echte qualitative Substanz auf.

Allerdings hadert Egger etwas mit der quantitativen Trainingsbeteiligung: „Mit Tobias Rössler haben wir bereits einen Langzeitverletzten und die wechselnde Anzahl von Kadermitgliedern, die zeitweise urlaubsbedingt fehlten, passten natürlich nicht in mein Konzept.“ Dieses Problem wird sich leider in den nächsten Wochen fortsetzen. So fallen zum Samstag-Match gegen Blaustein neben Rössler die Zugänge Kaufmann, Reichert, Isik und Gümüssu aus. „Bei einem relativ engen Kader fällt das natürlich schon ins Gewicht“, liebäugelt der 29-jährige eventuell noch mit einem Zuwachs in den nächsten Wochen.

Der Pokalgegner aus der 15.811 Einwohner zählenden Stadt im Alb-Donau-Kreis sicherte sich in der Relegation die weitere Landesliga-Zugehörigkeit. Auf dem Papier ist demnach der traditionell heimstarke FCH Favorit der Pokal-Auseinandersetzung. Gerade davor warnt der Cheftrainer des Voralb-Clubs: „Zu Beginn der Saison weiß man nie sicher, wo man steht. Die Mannschaften haben sich verändert und Pflichtspiele sind etwas anderes als Tests.“ Außerdem gilt die alte Weisheit: Pokalspiele haben ihren eigenen Charakter.
Man darf also auf die Frühform der Kontrahenten gespannt sein. Sollten die „Staren“ die Hürde nehmen, winkt jedenfalls eine Woche später in der zweiten Runde ein heißes Derby in Bad Boll. Dazu muss der benachbarte TSV aber sein Heimspiel gegen den TSV Schornbach (Landesliga 1) gewinnen.

Bitte unterstützt den 1. FC Heiningen: Auf geht’s zum Pokalfight am Samstag in den Heininger Sportpark! Auch „Kotti’s LeckerSchmecker-Gourmetgrill“ freut sich auf zahlreichen Besuch.

Samstag, 05.08.2017 – 15:30 Uhr – Voralb-Sportpark Heiningen – 1. Runde DB REGIO-WFV-POKAL

1. FC HEININGEN - TSV BLAUSTEIN