1. FC Heiningen


RAUSCHENDE JUBILÄUMSFEIER IM FESTZELT

Herbert Rees zum Ehren-Vorstand ernannt

Dort wo vor 60 Jahren alles begann, am Rasensportplatz am Dürnauer Weg, beging der 1. FC Heiningen am Samstagabend seine Jubiläumsfeier. Im proppenvollen Festzelt ließ der Voralb-Club in eindrucksvoller Weise sechs Jahrzehnte Vereinshistorie Revue passieren. Nach dem kurzweilig gestalteten offiziellen Teil des Abends kamen die Feierbiester bei Barbetrieb mit DJ-Musik voll auf ihre Kosten.

ehrenvorstandIn einer launigen Begrüßungsrede erinnerte Sportvorstand Edmund Funk die Festgäste mit zahlreichen Anekdoten aus den Anfangszeiten bis in die Gegenwart an die bewegte Geschichte des Vereins. Die großen sportlichen Erfolge der letzten Jahre dokumentierte Manne Merz mit der Vorstellung der Spieler des „Black&Yellow“-Landesliga-Kaders für die kommende Saison 2017/18. Danach stärkte man sich am von Chefkoch Marc Kottmann fulminant errichteten Büffet.

Dem großen Ereignis angemessen folgten sodann zahlreiche Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder. Der Höhepunkt war die Ernennung von Herbert Rees zum Ehren-Vorstand des Vereins, die Wolfgang Brodbek mit einem von Karl-Heinz Schweizer verfassten Epos in Gedichtform vornahm.

Bürgermeister Aufrecht überbrachte mit einem Geschenk die Glückwünsche der Gemeinde. Der Vorsitzende des Fußballbezirks Neckar/Fils Karl Stradinger hob die heutige sportliche Bedeutung des Vereins hervor und zeichnete einige im Sportbereich Tätige mit entsprechenden Ehrennadeln des Württembergischen Fußballverbands aus.

Nach dem unter der glänzenden Regie von Finanzvorstand Joachim Lebherz äußerst harmonisch verlaufenden offiziellen Teil des Jubiläums, feierte man bei Barbetrieb und DJ-Musik ausgelassen bis spät in die Nacht hinein. Am heutigen Sonntag fanden die Feierlichkeiten mit der Austragung des großen „28. FCH – Starenturniers der Junioren“ ihre Fortsetzung.

Der 1. FC Heiningen präsentierte sich unter Anwesenheit zahlreicher dankenswerter Gönner und Sponsoren einmal mehr als eine große Familie in Bestform und gibt schon heute berechtigten Anlass zur Freude auf die nächste Jubiläumsfeier in zehn Jahren.