1. FC Heiningen


1. FC Heiningen – 1. FC Germania Bargau


1. FC Heiningen – 1. FC Germania Bargau 1:0(1:0)


In einem glanzlosen Spiel behielt der 1. FC Heiningen seinen Heimnimbus und besiegte den 1. FC Germania Bargau knapp mit 1:0.

fch bargauDie Partie begann vielversprechend für die Hausherren. Bereits nach vier Minuten gab es die erste Einschussmöglichkeit, doch Pérez setzte den Abpraller von Dominik Mader über das Gehäuse. Die Gäste standen in der Anfangsphase erwartet tief und suchten ihr Glück in Kontern. In der 12. Minute zappelte der Ball dann im Tor der Germanen aus Bargau. Eine Freistoßflanke von Benjamin Kern streifte im Getümmel über den Kopf eines Heininger Angreifers, der sich bei der Ballabgabe im Abseits befand. Somit entschied das sehr gut leitende Schiedsrichtergespann, dass der Treffer nicht zählt. Heiningen kontrollierte das Spiel, bekam aber nicht die gewohnte Anzahl an Torchancen zustande. Bargau wurde immer mutiger und kam in der 13. Spielminute zur ersten Torgelegenheit. Oliver Istel nahm eine Hereingabe im Strafraum per Seitfallzieher ab. Das Spielgerät ging ein gutes Stück über das Heininger Gehäuse. Drei Minuten später bekam Janik Schneider das Leder in die Gasse gespielt. Pietro Maglio in der Heininger Abwehr konnte den Abschluss nicht mehr verhindern, aber FC-Keeper Marius Funk war auf dem Posten und parierte den präzisen Schuss. Die fällige Ecke landete ganz lang bei Luciano Falcone, der ebenfalls nicht genau genug zielte und die Kugel über das Tor setzte. Bargau wurde immer aktiver und spielte keineswegs seinem Tabellenplatz entsprechend. Zur nächsten Torgelegenheit dauerte es bis zur 32. Spielminute. Daniel Pérez schlenzte den Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum. Talha Kavak kam einen halben Schritt zu spät und verpasste die Hereingabe. In der 39. Spielminute war es dann soweit. Nachdem die Gäste bei einem Konter weit aufgerückt waren hatten die Hausherren Platz zum kombinieren. Der Ball kam in die Gasse zu Toni Carfagna. Bargaus Keeper Lukas Huttenlauch blieb zunächst Sieger im Duell mit Carfagna. Der Abpraller landete direkt vor den Füßen von Routinier Benny Kern, der die Kugel zur 1:0-Führung ins kurze Eck schob. Mit dem Pausenpfiff hatte Kern das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Abschluss nach Ablage von Dominik Mader schlug in Rückenlage im Fangzaun ein.

Auch nach der Pause wurde der FCH seiner Favoritenrolle nicht wie erwartet gerecht und Bargau hielt stark dagegen. Erst mit den Einwechslungen der Etatmäßigen Außenbahnspielern Kevin Gromer und Maik Lissner kam wieder frischer Wind in die Partie. Gromer war vier Minuten nach seiner Einwechslung auf der rechten Seite durch. Im Gefahrenbereich verpasste Toni Carfagna die scharfe Hereingabe um Haaresbreite. Erneut nur vier Minuten später prüfte der gerade erst eingewechselte Salvador Estévez den Bargauer Keeper Huttenlauch mit einem Aufsetzer, der zur Ecke abgewehrt wurde. Von nun an ging es hin und her und beide Teams hatten einige gute Einschussmöglichkeiten. Auf Seiten des FC Bargau tauchte Manuel Maier gleich zwei Mal identisch und alleine vor Marius Funk auf. Beide Male blieb der Heininger Keeper lange auf den Beinen und entschärfte die brenzligen Situationen. Auf der anderen Seite legte Benny Kern einen Freistoß quer auf Estévez, dessen Schuss abgeblockt wurde. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Maik Lissner die Riesenchance den Deckel auf das Spiel zu machen, doch Lissner setzte den Pass in den Rücken der Abwehr von Benjamin Kern haarscharf über den Querbalken. In der letzten Aktion des Spiels bekamen die Gäste noch einen Eckball. Alle Mann, inklusive Keeper Huttenlauch, tummelten sich im Heininger Strafraum, doch Marius Funk sicherte sich den Ball und somit auch den Sieg für sein Team.
Durch das zeitgleiche Remis des TSV Weilheim gegen den SV Ebersbach eroberte der FCH mit dem Sieg die Tabellenführung zurück.

1. FC Heiningen: Funk, Reichert, Neumann, Mader, Maglio, Kern, Pérez, Kavak (59. Lissner), Isik (59. Gromer), Kriks (76. Kaufmann), Carfagna (63. Estévez)

1. FC Germania Bargau: Huttenlauch, Istel, Voitk, Zoidl, Neumann, Schneider (58. Maier), Falcone, Klotzbücher, Hegele, Weiner (90. Hogh), Kreutter (86. Herkommer)

Tor: 1:0 Benjamin Kern (39.)

Schiedsrichter: Nihat Varlioglu (Beimerstetten)

Zuschauer: 100