1. FC Heiningen


TV Echterdingen – 1. FC Heiningen


TV Echterdingen – 1. FC Heiningen 0:2


Der 1. FC Heiningen legte beim TV Echterdingen einen Blitzstart hin und holte mit dem 0:2-Auswärtssieg verdiente drei Punkte in die Voralbgemeinde.

echterdingen fchEinen Blitzstart nach Maß brachten die Heininger Landesligafußballer bei ihrem Gastspiel in Echterdingen auf den Kunstrasen. Es waren lediglich 21 Sekunden gespielt, da zappelte das Leder bereits im Echterdinger Tornetz. Nach einem langen Ball von Daniel Pérez kam André Kriks im Strafraum zum Abschluss. TVE-Keeper Valentin Haug parierte zunächst, war aber beim Nachschuss von Dominik Mader machtlos. Mit der Führung im Rücken nahmen die Gäste von Beginn an das Heft in die Hand. In der fünften Spielminute legte Benjamin Kern den Ball in den Rücken der Abwehr. Daniel Pérez nahm Maß, verzog aber deutlich. In Minute zehn hatten dann auch die Hausherren ihre erste Torannäherung. TVE-Aktivposten Meksud Colic kam an den Ball, nachdem sich Michael Neumann verschätzt hatte. Raphael Maskow im Heininger Tor parierte zunächst, konnte das Spielgerät aber nicht festhalten. Den Nachschuss klärte Kapitän Pietro Maglio einen Meter vor dem Tor mit dem Kopf. Kurz darauf tauchten die Gastgeber erneut im Heininger Strafraum auf und sorgten für eine brenzlige Situation, doch Neumann war auf dem Posten und machte seinen Fehler wieder gut. Es folgten Großchancen en masse auf beiden Seiten. In der 14. Spielminute köpfte André Kriks eine Gromer-Hereingabe knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug versuchten die Echterdinger, wie sehr häufig, mit Kopfballverlängerungen in den Strafraum zu kommen. Benjamin Kern zog im Luftduell den Kürzeren und Colic kam im Strafraum zum Abschluss. Sein wuchtiger Schuss ging neben das Tor. Auf der anderen Seite flankte der agile André Kriks den Ball von der linken Außenbahn in den Gefahrenbereich. Dominik Mader nahm das Leder kurz an und setzte es knapp links am Tor vorbei. In der 23. Spielminute kamen die Gäste dann zum zweiten Treffer. Nachdem Kevin Gromer den Ball von der rechten Grundlinie in den Gefahrenbereich flanken konnte, stieg Daniel Pérez am langen Pfosten am Höchsten und legte ab. Beim Abschluss von Dominik Mader blieb Valentin Haug Sieger, doch wie auch beim ersten Treffer konnte er den Ball nicht entschlossen genug klären und Max Holzli drückte den Abpraller über die Linie. Nur wenige Minuten nach seinem Treffer bediente Hölzli Dominik Mader mit einem sensationellen Gassenball. Mader versuchte den Abschluss jedoch zu akrobatisch und scheiterte. Kurz darauf zirkelte Benjamin Kern eine Freistoßflanke vor das Tor. Erneut blieb Mader im Luftduell der Sieger, verfehlte aber das Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff des hervorragend leitenden Unparteiischen Tobias Faißt hatten die Hausherren in Person von Nils Schaller noch zwei gute Torgelegenheiten. Zunächst scheiterte Schaller mit einem gut getretenen Freistoß an der Mauer. Kurz darauf kam er knappe acht Meter vor dem Tor völlig freistehend zum Abschluss und donnerte das Leder über das Tor. Auch der FCH hatte noch eine Chance, doch Gromer verpasste die Hereingabe von Hölzli per Flugkopfball um Millimeter.

Der zweite Durchgang begann unspektakulär. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und echte Torchancen waren Mangelware. Erst in der 74. Spielminute hatte der FCH die Chance auf das 3:0. Benjamin Kern servierte dem eingewechselten Toni Carfagna den Ball auf dem Silbertablett, doch Carfagnas Kopfball fand nicht den Weg ins Tor. Kurz darauf war wieder Echterdingens Meksud Colic zur Stelle und scheiterte per Kopf an FC-Keeper Maskow. In der Schlussphase hatten sowohl die Heininger die Chance, den Deckel drauf zu machen, wie auch die Hausherren die Chance auf den Anschlusstreffer. Beim FCH scheiterte Benjamin Kern mit einem Freistoß und Toni Carfagna bei einem Abschluss, als er in den Strafraum zog. Der TVE verpasste es zwei Chancen von Meksud Colic in zählbares umzumünzen. Somit blieb es am Ende beim verdienten 0:2-Auswärtssieg des Tabellenführers.

TV Echterdingen: Haug, Kranjc (52. Widmayer), Spiridopoulos, Rueff (55. Knoll), Stehle, Lechleitner, Marinovic (61. Korkmaz), Hertel, Colic, Schaller, Knödler (67. Tokic)

1. FC Heiningen: Maskow, Reichert, Neumann, Hölzli (84. Lissner), Gromer (74. Isik), Mader, Maglio, Kavak (67. Kaufmann), Kern, Pérez, Kriks (61. Carfagna)

Tore: 0:1 Dominik Mader (1.), 0:2 Max Hölzli (23.)

Schiedsrichter: Tobias Faißt (Renningen)

Zuschauer: 120