blackandyellow 1200

REMIS IM LETZTEN TESTSPIEL DER FRAUEN

Frauen-Team teilt Punkte im letzten Test vor dem Rückrundenstart

Im Vorbereitungsspiel gegen Dettingen/Erms trennte man sich mit 2:2

frauen allblacksTrotz der Punkteteilung gab es nach dem Spiel weitaus mehr glückliche als enttäuschte Gesichter. Im Testlauf vor der nun bald anstehenden Rückrunde wurden sowohl ein neues System als auch eine neue taktische Marschroute ausgegeben und die Mannschaft setzte dies nahezu problemlos um.
Lediglich an der Ausdauer gilt es nun noch etwas zu feilen, fielen doch beide Gegentreffer jeweils in den letzten 10 Minuten vor Halbzeitende.
Nichstdestotrotz darf man von einem gelungenen Test sprechen und die Mannschaft kann jetzt mit breiter Brust in zwei Wochen in die Rückrunde starten.
Dies wird auch vonnöten sein, will man den enttäuschenden vorletzten Tabellenplatz verlassen und wieder in die Erfolgsspur zurück finden.
Den Spielbericht zum Spiel finden Sie hier.


WIEDER KEIN SIEG FÜR B-JUNIORINNEN

Gleiches Ergebnis, gleiches Spiel auch in Kirchheim

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier...

Frauenfussball...könnte man fast schon meinen, wenn man die beiden letzten Spiele unserer Mädels verfolgt hat.
Wieder erarbeitete sich das Team mit tollen Kombinationen hochkarätige Torchancen, doch die "Murmel" will einfach nicht ins Tor: Die Torspielerin, der Innenpfosten oder auch eine Gegenspielerin, die den Ball von der Linie kratzt...immer fehlten nur wenige Zentimeter zum Erfolg.
Den Spielbericht zum Spiel in Kirchheim lesen Sie hier.


GEBRAUCHTER SAMSTAG FÜR UNSERE MÄDELS

Die Rückrunde startet mit unnötiger Niederlage für unsere Juniorinnen

Schwierige Voraussetzungen und Pech führen zu 0 Punkten

Spielvorbereitung MaedelsSchon der Vorlauf zum Spiel stand unter keinem guten Stern: Kurzfristig sagt eine nach der anderen Spielerin ab und so waren es am Ende acht tapfere Kämpferlein, die zum Treffpunkt erschienen.
Nach "passender" Vorbereitung auf das Match mit Tee für alle (siehe Foto) startete man jedoch erstaunlich gut. Schon nach wenigen Sekunden hatte das Team den ersten Torschuss zu verbuchen und man hatte den Eindruck, dass ja vielleicht doch was drin war heute.
Doch irgendwie war auch klar, dass die Pechsträhne am heutigen Tag nicht abreißen sollte und so musste bereits nach 15 Minuten die nächste angeschlagene Spielerin vom Feld. Zu siebt ging es also weiter und nun wurden dem Gegner auch noch Tore geschenkt: Binnen zwei Minuten erzielte Eybach zweimal nach eigenem (!!) Abstoß einen Treffer und so war das 0:2 auch der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte kämpfte die Mannschaft sich zwar langsam zurück, doch die Pannenserie sollte weitergehen. Ein langer Ball des Gegners ging locker durch die Abwehr, die wohl dachte, unsere Torspielerin würde den Ball abfangen, und die Eybacher Torjägerin sagte artig "Danke" und netzte zum 0:3 ein.
Nun war das Spiel eigentlich gelaufen, doch plötzlich wachten unsere schwarzgelben "Pechvögel" auf: Einen schönen Querpass drückte Isi, unsere Nummer 25, in bester Thomas Müller-Manier irgendwie über die Linie und der Kampfgeist war geweckt. Nur zwei Minuten war es wieder Isi, die sich wunderbar über die Außenbahn durchsetzte und cool ins Gehäuse einnetzte. Nun waren nur noch unsere Mädels am Drücker, doch heute sollte es einfach nicht klappen. Selbst freie Schüsse landeten in den Armen der gegnerischen Torhüterin und so blieb es am Ende bei der knappen Niederlage, die aber irgendwie zum ganzen Tag passte.
Kopf hoch Mädels, nächste Woche sind wieder mehr an Bord und dann hauen wir die Gegner weg!
Das Team: Sophia Edenhofner (im Tor), Isabel Sterlike (2), Sophia Nagel, Lina Drews, Nadine Kurz, Emily Schubert, Franziska Seltmann, Katharina Mürter.


PERFEKTER START IN DIE VORBEREITUNG

B-Juniorinnen starten mit zwei Siegen aus zwei Spielen in die Vorbereitung

Binnen 48 Stunden konnten sowohl Frauen als auch C-Juniorinnen geschlagen werden

FrauenfussballZunächst wurde am vergangenen Sonntag das Spiel gegen die eigene Frauen-Mannschaft der SGM Jebenhausen/Bezgenriet/Heiningen absolviert.
Hier zeigte das Team eine konzentrierte Vorstellung und wusste durch einige gelungene Spielzüge zu überzeugen. Am Ende sprang ein 2:1-Erfolg dabei heraus, wobei vor allem Isi Sterlike ihre neuen Eigenschaften als Torjägerin unter Beweis stellte.
Aber auch die Frauen hielten lange dagegen und so kann man bei beiden Mannschaften auf eine starke Rückrunde gespannt sein.
Am Montag ging es dann gleich weiter: Gegen die C-Juniorinnen des TSV Eschenbach sollten Taktik und Aufstellung etwas getestet werden und so durften sich einige Spielerinnen auf ungewohnten Positionen beweisen.
Dies funktionierte erstaunlich reibungslos und so lief die Offensiv-Maschinerie der Black & Yellow-Juniorinnen wie geschmiert: Insgesamt 18(!!!) Mal landete der Ball im gegnerischen Gehäuse.
Dieses Ergebnis sollte nun Auftrieb geben für die ungleich schwerere Aufgabe am kommenden Samstag, wenn es in der Generalprobe gegen die starke Mannschaft vom TSG Salach geht. Dieser Härtetest darf wohl getrost als Fingerzeig für die Rückrunde dienen und daher werden die Mädels in diesem Spiel wohl noch einmal alles geben, um auch den dritten Test siegreich zu beenden.

Das Team: Sophia Edenhofner (im Tor), Isabel Sterlike, Sophia Nagel, Lina Drews, Natalie Binder, Charlotte Hunger, Charlotte Hölzli, Emily Schubert, Franziska Seltmann, Katharina Mürter.


SCHLAFLOS DURCH DIE NACHT

Unsere Mädels feiern ihren Saisonabschluss

Binnen 48 Stunden absolvierten die B-Juniorinnen Spiel, Abschlussfeier und Turnier

b juniorinnen abschlussUnser Abschluss-Wochenende begann mit dem letzten Heimspiel gegen die SGM Wendlingen/Ötlingen 2. Hierbei ging es um nicht weniger als die Meisterschaft in der Kreisstaffel.
Unsere Mädels zeigten in der ungewohnten 7er-Aufstellung eine bravouröse Leistung, vor allem kämpferisch und taktisch. Jedoch wurde sie am Ende leider nicht belohnt. Spielerisch war man dem Gegner weit überlegen, aber die Chancenauswertung war an diesem Tag einfach stark ausbaufähig. Da waren die Gäste viel cooler vor dem Gehäuse: Zwei Freistöße, zwei Tore, so gewinnt man am Ende eben die Spiele und auch die Meisterschaft. Für unser Team war es am Ende ein Sinnbild für die gesamte Saison, in der wir durchgängig überzeugende Leistungen zeigten, uns aber am Ende nicht dafür belohnten.
Dennoch wollten wir dieses tolle Jahr gebührend feiern und machten daher einen Mannschafts-Grillabend mit den Eltern auf der neuen Terrasse des Vereinsheims.
Bis spät in die Nacht wurde gegessen, getrunken, gelacht, Fußball geschaut und vieles Mehr.
Nach sehr kurzem Schlaf stand am nächsten Morgen ein gemeinsames Frühstück an, bevor es zum Turnier nach Deizisau ging. Hier waren die Vorzeichen klar: Wenig Schlaf, wenig Motivation = wenig Leistung. So war es nicht verwunderlich, dass den Mädels in 6 Spielen kein einziges Tor gelang, womit dieses Wochenende insgesamt aus eigener Sicht 130 Minuten torlos blieb. Doch ein kleiner Erfolg konnte trotzdem gefeiert werden: Mit 2 Punkten und 0:8 Toren wurde man sogar noch Vorletzter, das soll uns erst einmal einer nachmachen!
Eine tolle Saison geht zu Ende, es war ein wirklich schönes Jahr mit euch und wir hoffen, dass ihr auch in der nächsten Saison alle so dabei bleibt! Eure Trainer Timo und Eigi

Das Team: Sophia Edenhofner (im Tor), Isabel Sterlike, Sophia Nagel, Lina Drews, Melissa Kelm, Charlotte Hunger, Janine Sengül, Charlotte Hölzli, Julia Rottinger, Emily Schubert, Franziska Seltmann, Tabea Kühnrich, Emily-Jo Kieler


  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.